Übergangs-Pflege

Für die kurzfristige Aufnahme von Pflegenotfällen

Unsere Übergangspflege-Abteilung ermöglicht den Eintritt von Pflegenotfällen innert 24 Stunden. Ein interprofessionelles Team gewährleistet dabei die prä- und postoperative Akut- und Übergangspflege.

Das Pflegezentrum Rotacher bietet ein professionelles Angebot der Akut- und Übergangspflege (AÜP) an. Das bedeutet, dass verkürzte Spitalaufenthalte mit einer 14-tägigen kurativen Behandlung im PZR möglich sind. Dies geschieht durch Physiotherapie, Ergotherapie und individuell angepasster Pflegeleistung.

Nebst der AÜP bietet das PZR auf der Übergangspflege-Abteilung auch eine Aufnahme für Pflegenotfälle innerhalb von 24 Stunden an. Das professionelle Behandlungsteam der Übergang-Pflege kann dabei sehr komplexe Pflegesituationen meistern und arbeitet sehr eng mit Bewohnenden und Angehörigen zusammen. Während der Übergangs-Pflege findet die Evaluation eines Settings statt, das dem Krankheitsbild und den Bedürfnissen des Bewohnenden zukünftig am besten entspricht.

Hierfür verfügt das PZR über einen Arztdienst und eine eigene Apotheke. Angemeldete Personen, welche unklare Beschwerden haben, können somit auch zeitnah untersucht werden und der Bedarf wird auf der Übergangspflege erfasst. Die Übergangspflege ermöglicht es durch Assessements, den pflegerischen Bedarf und die Betreuungsbedürfnisse zu erfassen und die entsprechende Versorgung des jeweiligen Bewohners individuell zu erörtern. Während des Aufenthalts auf der Übergangsabteilung kann die nachfolgende Abteilung entsprechend den individuellen Bedürfnissen angeboten werden. Mit der Übergangspflege wird versucht, durch den kurativen Ansatz dem Bewohner zu ermöglichen, wieder nach Hause zu gehen.

Haben Sie Fragen zu unserem Übergangs-Pflegeangebot?
Gerne beraten wir Sie betreffend Angebot und Aufnahme.

.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print Gutzwiller Kommunikation und Design